Patienten-Infos anlässlich der Corona-Krise

Dysgrammatismus

Beim Dysgrammatismus werden die grammatikalischen Regeln der Wort-und Satzbildung nicht korrekt angewendet.

 
Zuammenfassung der Entwicklungsdaten Zeitpunkt
Produktion von Wortkombinationen (Mehrwortäußerungen) 1,6 J. bis spätestens 2,0 J.
Produktion einfacher Satzstrukturen 3. J.
Verwendung des obligatorischen Artikels (Artikeleinsetzungsregel) 2,6 - 3,0 J.
Realisierung von obligatorischen Satz-Teilen (Rückgang von Auslassungen) 3. J.
Erwerb der Verbzweitstellung 2,6 - 3,0 J.
Verwendung von Funktionswörtern (Rückgang von Auslassungen) 3. - 4 J.
Verwendung verschiedener Satzarten: Aussage- und Fragesatz 2,6 - 3,0 J.
Auftreten von Nebensätzen 3. J.
Vollständige Personalflexionen des Verbs (-t,-e,-st-Endung im Präsens) und damit korrekte Subjekt-Prädikat-Kongruenz ca. 2. - 3. J
Erwerb von Tempusmarkierungen 3. J.
Vorrübergehende Überregularisierungen (gegeht) im 3. - 4. J.
Aufbau des Kasussystems: zuerst Akkusativ, später Dativ 2. - 6. J.

Literatur zu den Entwicklungsdaten: De Langen-Müller, U.Kauschke, C.Kiese-Himmel, C. Neumann, K. & Noterdaeme, M. (2012). Interdisziplinäre S2k-Leitlinie. Diagnostik von Sprachentwicklungsstörungen (SES) unter Berücksichtigung umschriebener Spracheentwicklungsstörungen (USES). Abgerufen von awmf.org/leitlinien, abgerufen am: 28.10.2015.

Beispiele

  • Die Artikeleinsetzungsregel wird nicht genutzt (Entwicklungszeitraum 2,6- 3,0 Jahre): Ich will Auto haben.
  • Die Verbzweitstellung im Satz wird nicht angewendet (Entwicklungszeitraum 2,6-3,0 Jahre): Da ein Auto schnell fahrt. Peter Hunger hat.
  • Funktionswörter werden ausgelassen oder nicht korrekt eingesetzt. (Entwicklungszeitraum 3.-4.Lj.) Die Präpositionen werden ausgelassen oder nicht adäquat eingesetzt (auf, unter, über, zwischen, neben, etc.) oder Nebensätze werden nicht korrekt eingeleitet: Er ist traurig, wegen der hat kein Eis bekommen.
  • Die Verbfexion gelingt nicht (Entwicklungszeitraum 2.-3-Lj.): Du lauft da hin.
  • Die Tempusmarkierung wird nicht umgesetzt. (4 Jahre) Wenig geläufige Vergangenheitsformen werden häufig noch übergeneralisiert. Verben, die häufig in der deutschen Sprache vorkommen, sollten nach einer kurzen Phase korrekt gebildet werden, wie gegangen, getrunken im Gegensatz zu gehte, trinkte.
  • Aufbau des Kasussystems (Entwicklungszeitraum 2,6 -6 Jahre): Ich sehe der Löwe. Ich schenke den Kind ein Eis.

Ursachen

Die Ursachen sind heute noch weites gehend ungeklärt. Es werden Defizite der auditiven Speichersysteme, der rhythmisch-melodischen Fähigkeiten oder der Verarbeitungsstrategien vermutet.

Therapie

Je früher die Problematik erkannt wird, desto besser ist es. Ein optimales Alter wird bereist mit 3 Jahren angegeben. Hier werden biologische Zeitfenster zugrunde gelegt, in denen die geistige Entwicklung für solche Strukturen offen ist. In diesen Zeiträumen lernt das Kind effektiv und schnell, so dass evtl. Rückstände schneller angeschoben und aufgeholt werden können, als zu einem späteren Zeitpunkt in der Entwicklung. In Einzelfällen sollte die Behandlung bereits früher erfolgen.

Verwandtes Thema: Late Talker – Late Bloomer (Späte Sprecher)

Sie suchen eine Therapeutin / einen Therapeuten?
Fragen Sie uns gerne an: Online-Terminanfrage oder Tel. 0212 24824-0

Infos zu einigen logopädischen Behandlungsgebieten

Terminanfrage

© Praxis Klever